20.01.2019

SZ: Kaum Neubauten durch Baukindergeld

18.01.2019

O-Ton Arbeitsmarkt: Verbesserte Aussichten für Flüchtlinge am Arbeitsmarkt

Zeit: Hubertus Heil - »Sanktionen sind kein Selbstzweck«

17.01.2019

BIAJ: Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II 2018 – Ausgabemittel und Ausgaben

FR: Weg mit der Abbruchkante

Spiegel: SPD will Beamte und Privatversicherte in gesetzliche Versicherung holen

16.01.2019

BIAJ: Jobcenter gE - Zuweisung und Ausgaben für SGB II-Eingliederungsleistungen 2012 bis 2018

SZ: Pflegebeitrag wird erneut steigen müssen

FR: Ringen um die Grundrente - Ministerium prüft jetzt auch ein Modell mit Freibetrag

15.01.2019

Spiegel: Wie hart darf der Staat Hartz-IV-Empfänger bestrafen?

Zeit: Hartz-IV-Sanktionen - Was haben die Richter zu entscheiden?

14.01.2019

Spiegel: Zu Risiken und Nebenwirkungen Ihres Gesundheitsministers...

BIAJ: Hartz IV - Erwerbsfähige Leistungsberechtigte 2008 bis 2018

ihre vorsorge: Rentenversicherung mit Rekordeinnahmen

VersicherungsJournal: Zahl der Krankenkassen geht weiter zurück

Versicherungsbote: Beamtenbund kämpft für Beihilfe-System in der PKV

13.01.2019

SZ: Hartz IV Ist das Gericht befangen?

11.01.2019

Spiegel: Steuersenkungen - Wohlfühlpaket für die Privatjet-Fraktion

O-Ton Arbeitsmarkt: Hartz IV - Hohe Erfolgsquoten bei Widersprüchen und Klagen

ihre vorsorge: Drei Millionen Selbstständige sollen vorsorgen

VersicherungsJournal: Rund jeder fünfte hat Altersansprüche in allen drei Säulen

BIAJ: Kinderzuschlag - Ausgaben und Zahlbeträge von 2005 bis 2017/2019

10.01.2019

PS: Starke-Familien-Gesetz - Übersicht zu den Neuregelungen

SZ: SPD will Kinderarmut bekämpfen

09.01.2019

BMAS: Starke-Familien-Gesetz

FAZ: Was steckt hinter dem »Starke-Familien-Gesetz«?

08.01.2019

Spiegel: Bafög reicht immer weniger zum Leben

FR: 2019 könnte das Jahr der Streiks werden

IAB: Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer - Unterschiedliche Leistungen trotz gleicher Beiträge

ihre vorsorge: Mehr als 55 Millionen Rentenversicherte

07.01.2019

FR: DGB fordert Bonuszahlungen für Gewerkschaftsmitglieder

04.01.2019

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte Dezember 2018

DESTATIS: 45,1 Millionen Erwerbstätige im November 2018

ihre vorsorge: Rürup fordert Abkehr von der strikten Ausrichtung der Renten nach gezahlten Beiträgen

03.01.2019

Tagesspiegel: Jeder zweite Deutsche hat Angst vor Altersarmut

Berliner Zeitung: Solidarisches Grundeinkommen - Berlins Alternative zu Hartz IV startet 2019

FAZ: Chef der Bundesagentur will Hartz-IV-Reform

02.01.2019

BIAJ: Helfer, Fachkraft - Beschäftigte aus acht Asylherkunftsländern

DESTATIS: Zahl der Erwerbstätigen um 1,3 Prozent gegenüber Vorjahr gestiegen

31.12.2018

HAZ: Heil - »Vollbeschäftigung ist ein realistisches Ziel«

aktuelle-sozialpolitik: Erwerbsarbeit im unteren Lohnbereich soll sich mehr lohnen

miese-jobs: Das ändert sich zum Jahresanfang bei den Mindestlöhnen

Tagesspiegel: Fratzscher - »Die Erhöhung des Mindestlohns ist ein Placebo«

Blätter: Working poor - Armut jenseits der Sanktionen

29.12.2018

PS: Zum Fake-Beispiel im FAZ-Artikel - »Wer mehr arbeitet, hat weniger Geld«

FAZ: Bremst den deutschen »Sozialstaat«

28.12.2018

Berliner Zeitung: Private Krankenversicherung oft schlechter als gesetzliche Kassen

27.12.2018

Tagesspiegel: »Task Force« soll künftig gegen Sozialbetrug bei Kindergeld vorgehen

24.12.2018

HB: Ein krankes System – Arbeitnehmer werden oft in die Frührente statt in die Reha geschickt

22.12.2018

DLF: Immer mehr zahlen freiwillige Zusatzbeiträge zur Rente

IAB: Arbeit muss sich lohnen – auch im unteren Einkommensbereich! Ein Reformvorschlag

21.12.2018

BVerfG: Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen tarifvertragliche Differenzierungsklausel

20.12.2018

BIAJ: Arbeitslosengeld-II- und Sozialgeld-Ausgaben bis November 2018

Tagesspiegel: UN-Rat sieht in Deutschland schwere Defizite bei sozialen Menschenrechten

FAZ: Dem Sozialstaat wieder eine Zukunft geben

DESTATIS: 3. Quartal 2018 - Reallöhne um 1,5 Prozent höher als im Vorjahresquartal

19.12.2018

SZ: BGH enttäuscht Privatversicherte

18.12.2018

O-Ton Arbeitsmarkt: Hartz-IV-Empfänger zahlen bei Wohnkosten 627 Millionen Euro drauf

BIAJ: Höheres Anforderungsniveau der Beschäftigung - geringere Arbeitslosigkeit (Großstadtvergleich)

DESTATIS: 3,4 Millionen Pflegebedürftige zum Jahresende 2017

SZ: Krisenvorsorge - Bessere Hilfe für Arbeitslose in Europa

Tagesspiegel: Angst um die Betriebsrente

17.12.2018

MAKRONOM: Hartz IV hat gewirkt – aber anders als oftmals vermutet

SZ: Brückenteilzeit - Wer heute pflegt, ist morgen arm

FAZ: Aus für Riester-Sparplan - Zu günstig für die Kunden

VersicherungsJournal: Talfahrt der Versicherer im Riester-Geschäft hält weiter an

DESTATIS: Eingliederungshilfe für behinderte Menschen - Zahl der Empfängerinnen und Empfänger 2017 um 1,8 Prozent gestiegen

Sozialismus: Zu Habecks Debattenbeitrag für ein soziales Garantiesystem

14.12.2018

SZ: Kramer - Merkel lag mit »Wir schaffen das« richtig

13.12.2018

BIAJ: Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge 2018 (BIBB)

DPWV: Armutsbericht 2018

SZ: Schlachthof-Kontrollen nehmen rapide ab

O-Ton Arbeitsmarkt: Wechseln Arbeitnehmer wirklich immer schneller ihren Job?

12.12.2018

FAZ: Deutlich mehr Arbeitnehmer leiden unter Stress und Depression

BIAJ: Ausbildungsverträge - neu abgeschlossen und vorzeitig gelöst (2010 bis 2017)

SZ: Mehr Pakete, weniger Lohn

FAZ: Arbeitgeber dürfen betriebliche Witwenrente kürzen

10.12.2018

SZ: Aktivisten stellen alle Bundesgesetzblätter ins Netz

taz: Hartz IV - Armut schafft keine Arbeit

IAB: Kinder profitieren von der Förderung ihrer Eltern

BIAJ: Langzeitarbeitslose und Langzeitleistungsbezieher im Vergleich

VersicherungsJournal: Wanderungsgewinne spiegeln sich in der Rentenversicherung

Zeit: Überdurchschnittliche viele Migranten im Niedriglohnsektor beschäftigt

09.12.2018

HB: Arbeitnehmer im Durchschnitt kürzer auf einer Stelle

08.12.2018

Spiegel: Doppelte Sozialbeiträge - CDU will Betriebsrentner entlasten

DLF: Bofinger - »Wir hätten den Mindestlohn deutlich stärker anheben können«

FAZ: Tom Krebs - Höhere Steuer auf Land und Kapital und 12 Euro Mindestlohn

07.12.2018

O-Ton Arbeitsmarkt: Hartz-IV-Empfänger machen 73 Millionen Euro Schulden bei den Jobcentern

06.12.2018

DGB: Diskussionspapier - Soziale Sicherheit statt Hartz IV

WiWo: BAföG-Förderhöchstsatz soll auf 850 Euro steigen

HB: DGB-Vorstand kritisiert Spahn-Vorstoß zu Krankenkassenreserven

IAQ: Erwerbsverlaufsmuster von Männern und Frauen mit Niedrigrenten

Freitag: Zahl der Arbeitslosen - Stolz auf was?

05.12.2018

HB: Der 21-Milliarden-Euro-Überschuss der Krankenkassen vermittelt ein verzerrtes Bild

Zeit: DGB will 1,6 Millionen Menschen aus Hartz IV holen

Spiegel:  Billiglöhner - Zahl der Arbeitsmigranten steigt auf 164 Millionen

BMG: Krankenkassen mit Überschuss von 1,9 Mrd. Euro im 1. bis 3. Quartal 2018

VersicherungsJournal: Zwei namentliche Sanierungsfälle bei den Pensionskassen

IAB: Arbeitsvolumen erreicht mit 15,64 Milliarden Stunden neuen Höchststand

04.12.2018

DIA: Sinkende Lohnquote hat Folgen für die Rente

FR: Schicksalsfrage Hartz IV

03.12.2018

BIAJ: Hartz-IV-Sanktionen - Statistik der BA widerspricht den FDP-Politikern Lindner und Vogel

DGB: Eine Arbeitswelt für alle - DGB-Vorschläge für einen inklusiven Arbeitsmarkt

BIAJ: Beschäftigte und Auszubildende - Insgesamt und aus nichteuropäischen Asylherkunftsländern

02.12.2018

WSI: 70 Jahre WSI – 70 Jahre arbeitnehmerorientierte Wissenschaft (pdf)

Tagesspiegel: Friedrich Merz - Aktien für die Altersvorsorge

WiWo: Was tun zwischen später Arbeitslosigkeit und Rente?

Seite 1 von 31         »

Wie hoch muss ein existenzsichernder Stundenlohn für Alleinstehende sein?

Existenzminimum auf Basis des Steuerrechts (Grundfreibetrag)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II] 750,00 8,51 11,32
2018 [I] 750,00 8,51 11,68
2017 [II] 735,00 8,42 11,23
2017 [I] 735,00 8,42 11,44
2016 [II] 721,00 8,31 10,92
2016 [I] 721,00 8,31 11,39
2015 [II] 706,00 8,17 10,87
2015 [I] 706,00 8,17 11,10
2014 [II] 696,17 8,09 10,64
2014 [I] 696,17 8,09 10,82
2013 [II] 677,50 7,95 10,27
2013 [I] 677,50 7,95 10,30
2012 [II] 667,00 7,91 9,93
2012 [I] 667,00 7,91 10,15
2011 [II] 667,00 7,95 9,87
2011 [I] 667,00 7,95 9,97
2010 [II] 667,00 7,91 9,64
2010 [I] 667,00 7,91 9,64

(1) 1/12 des steuerlichen Grundfreibetrags (§ 32a EStG).
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis des durchschnittlichen Fürsorgebedarfs


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (3)
SGB
II (1)
SGB
XII (2)
Arbeit (4) Rente (5)
2018 [II]        
2018 [I] 750 795 8,51 12,39
2017 [II] 737 814 8,45 12,43
2017 [I] 730 812 8,37 12,64
2016 [II] 722 804 8,32 12,18
2016 [I] 719 799 8,29 12,62
2015 [II] 712 790 8,25 12,16
2015 [I] 709 785 8,22 12,34
2014 [II] 701 769 8,14 11,76
2014 [I] 698 769 8,11 11,96
2013 [II] 686 747 8,03 11,33
2013 [I] 681 747 7,98 11,35
2012 [II] 670 727 7,94 10,82
2012 [I] 666 727 7,90 11,06
2011 [II] 656 707 7,84 10,46
2011 [I] 648 707 7,76 10,56
2010 [II] 643 688 7,67 9,94
2010 [I] 638 688 7,62 9,94

(1) Durchschnittlicher SGB-II-Bedarf im Halbjahres-Durchschnitt; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittlicher Grundsicherungsbedarf ab Regelaltersgrenze außerhalb von Einrichtungen im Juni bzw. Dezember (bis 2014: am Jahresende); für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor. – Seit 2018 sind die zu übernehmenden Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bei »Selbstzahlern« nicht mehr voll, sondern nur noch insoweit dem Bruttobedarf hinzuzurechnen, soweit sie das bereinigte (anrechenbare) Einkommen überschreiten; dadurch fällt der ausgewiesene durchschnittliche Bruttobedarf c. p. niedriger aus mehr.
(3) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(4) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(5) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (Mikrozensus)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II] 999 11,33 15,26
2017 [I] 999 11,33 15,55
2016 [II] 969 11,05 14,68
2016 [I] 969 11,05 15,30
2015 [II] 942 10,81 14,50
2015 [I] 942 10,81 14,81
2014 [II] 917 10,56 14,02
2014 [I] 917 10,56 14,26
2013 [II] 892 10,34 13,52
2013 [I] 892 10,34 13,56
2012 [II] 870 10,18 12,95
2012 [I] 870 10,18 13,23
2011 [II] 849 10,00 12,56
2011 [I] 849 10,00 12,69
2010 [II] 826 9,69 11,93
2010 [I] 826 9,69 11,93

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach Mikrozensus; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (EU-SILC)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II] 1.096 12,44 16,60
2016 [I] 1.096 12,44 17,31
2015 [II] 1.064 12,15 16,38
2015 [I] 1.064 12,15 16,72
2014 [II] 1.033 11,82 15,79
2014 [I] 1.033 11,82 16,06
2013 [II] 987 11,38 14,96
2013 [I] 987 11,38 15,00
2012 [II] 979 11,39 14,57
2012 [I] 979 11,39 14,89
2011 [II] 980 11,47 14,50
2011 [I] 980 11,47 14,64
2010 [II] 952 11,12 13,75
2010 [I] 952 11,12 13,75

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach EU-SILC im Erhebungsjahr; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (SOEP)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 1.086 12,39 16,72
2015 [I] 1.086 12,39 17,07
2014 [II] 1.054 12,05 16,12
2014 [I] 1.054 12,05 16,38
2013 [II] 1.022 11,77 15,49
2013 [I] 1.022 11,77 15,53
2012 [II] 1.019 11,84 15,17
2012 [I] 1.019 11,84 15,50
2011 [II] 1.015 11,62 15,02
2011 [I] 1.015 11,86 15,17
2010 [II] 990 11,54 14,30
2010 [I] 990 11,54 14,30

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle nach SOEP v33.1; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.