21.04.2018

BMG: GKV-Versichertenentlastungsgesetz - Referentenentwurf

FAZ: BA-Chef Scheele - »Geisterdebatte um Hartz IV«

20.04.2018

Spiegel: Spahn will Krankenkassen zu Beitragssenkungen zwingen

Gesundheitsausschuss: Abschaffung der Doppelverbeitragung - Stellungnahmen

BIAJ: Arbeitslosengeld II und Sozialgeld 2013 bis März 2018 - Sinkende Ausgaben im ersten Quartal 2018

BIAJ: Arbeitslose mit Anspruch auf das beitragsfinanzierte ALG - 1991 bis 2017

19.04.2018

FAZ: Mehr Arbeit – weniger Geld?

BuReg: Referentenentwurf Brückenteilzeit

HBS: Mindestlohn - Erfolgreich, aber noch zu niedrig

DIA: Zerstörung des Reallohn-Mythos

DIW: Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2018 - Konjunkturforscher heben Prognose leicht an

Berliner Zeitung: Grüne fordern Abschaffung der Hartz IV Sanktionen

RND: Heil prüft Alternative zu Mütterrenten-Modell

18.04.2018

SZ: Wohnungsnot befeuert die Altersarmut

HBS: Belastungsanstieg durch demografischen Wandel lässt sich deutlich reduzieren

DIW: Sozialwesen in Deutschland - Niedrige Löhne in einem rasant wachsenden Wirtschaftszweig

GEW: Tarifabschluss im öffentlichen Dienst - Im Schnitt rund 7,5 Prozent für die Beschäftigten!

SZ: Arbeitsmarkt - Raus aus der Teilzeitfalle

VersicherungsJournal: Bundestags-Anhörung zur Doppelverbeitragung

17.04.2018

IAB: Klarer Trend zu längeren Pendeldistanzen

FAZ: Rückkehrrecht in Vollzeit schon im kommenden Jahr

LbAV: Deutschland-Rente im Bundesrat - Pay and Forget meets Race to the Bottom

16.04.2018

BIAJ: Zur falschen Erläuterung der Berechnung der »Hartz-IV-Sanktionsquote«

Spiegel: Was an Hartz IV wirklich abgeschafft gehört

Blickpunkt WiSo: Der Arbeitsmarkt im Tunnelblick - Arbeitsmarktforscher Walwei verteidigt Hartz IV

HB: Hartz-IV-Bezieher sind immer länger ohne Job

RND: Spahn fordert Beitragssenkung von Krankenkassen

15.04.2018

SZ: Walwei (IAB) - Warum Hartz IV besser ist als das solidarische Grundeinkommen

HB: Deutscher Arbeitsmarkt hat Sogwirkung auf Zuwanderer

SZ: Online-Lieferdienste - Die neue digitale Botenklasse

Welt: DGB-Chef  - »Wollen nicht, dass ein digitales Proletariat entsteht«

14.04.2018

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis März 2018

FAZ: Die Mütterrente kann sich noch verändern

StN: Regierung will Bürger umfassend entlasten

13.04.2018

FAZ: Aufsicht will Bonusprogramme der Kassen abschaffen

Spiegel: Der große Hartz-Schock kommt erst noch

BIAJ: Hartz-IV-Sanktionen im Jobcentervergleich 2017

HB: Hubertus Heil will Hartz-IV-Sonderleistungen überprüfen

SZ: Riestern soll endlich einfach und günstig werden

VersicherungsJournal: GDV hält hessische Deutschland-Rente für fragwürdig

Freitag: Es braucht eine grundlegende Bodenreform

12.04.2018

ND: Hartz-IV-Reform - Heilung für eine schwärende Wunde

Spiegel: Zahl einheimischer Kinder in Hartz IV sinkt

HB: Hartz-IV-Sanktionen – zu hart oder gerecht?

11.04.2018

BIAJ: Sanktionen gegen erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Ländervergleich 2017

SZ: Arbeitsagentur will gleiche Strafen für Erwachsene und Jugendliche

VersicherungsJournal: Grüne warnen vor »prekärem Altersübergang«

Versicherungsbote: Riester-Rente 2017 mit schwächstem Vertragswachstum seit ihrer Einführung

aktuelle-sozialpolitik: Bedürftigkeit und Vermögen - Wenn Politiker mal eben die Systemfrage stellen

09.04.2018

Tagesspiegel: SPD-Vize -»Hartz-IV-Empfänger sollen erarbeitetes Vermögen komplett behalten können«

StZ: Kampf um die Attraktivität des Journalistenberufs

08.04.2018

HB: Kassenärzte fordern zusätzliche Vergütung für Kassenpatienten

07.04.2018

BIAJ: Hartz IV - Großstadtvergleich der SGB-II-Quoten 2005 bis 2017

Welt:  Müller zu Hartz-IV-Sanktionen - »Viele können nicht nachvollziehen, warum man die rote Karte bekommt«

06.04.2018

BIAJ: Hartz IV - Ländervergleich der SGB-II-Quoten 2005 bis 2017

ND: Mindestlohn - Furcht vor Jobverlusten ist wieder da

LbAV: Deutschland-Rente - Hessen will’s weiter wissen

ihre vorsorge: Kassen - Pflege soll für Rente mehr wert sein

Versicherungsbote: Rente - Frauen zahlen im Schnitt 27,6 Jahre in Rentenkasse ein

05.04.2018

Tagesspiegel: Die Kindergeldlüge und die Feigheit der großen Koalition

04.04.2018

HB: Abschied vom Acht-Stunden-Tag – Arbeitgeber erhöhen den Druck auf Arbeitsminister Heil

IAB: Ein-Euro-Jobs - Integrationschancen werden vom Einsatzfeld beeinflusst

RP: Arbeitszeitgesetz - Arbeitgeberpräsident Kramer fordert »grundlegendes Update«

SZ: Ausbildung - Jeder vierte Lehrling wirft hin

Tagesspiegel: Habeck - Das »solidarische Grundeinkommen« ist Etikettenschwindel

HB: Fast jedes siebte Kind ist auf Hartz IV angewiesen

03.04.2018

sozialpolitik-aktuell: Minijobs in den westdeutschen Bundesländern stärker verbreitet als im Osten (pdf)

Spiegel: Handwerk verlangt lockerere Arbeitszeitgesetze

HB: Paketboten verdienen im Schnitt weniger als vor zehn Jahren

Freitag: Armut, die sich lohnt

miese-jobs: Trotz Lohnanhebung erhalten viele Leiharbeiter nur Niedriglöhne

31.03.2018

Sozialismus: Grundsicherung neu ausrichten – aber wie?

30.03.2018

FAZ: »Solidarisches Grundeinkommen« - Gute Idee mit falschem Namen

HB: Hartz IV-Bekenntnis bringt SPD-Chef Scholz Kritik aus den eigenen Reihen

29.03.2018

FR: Hartz IV - Trickserei und Dummheit der SPD

Freitag: SPD und Hartz IV - Es ist nicht zu glauben

HB: Hartz-IV-Debatte – Arbeitsminister Heil lässt viele Fragen offen

BIAJ: Als Langzeitarbeitslose registrierte erwerbsfähige Hartz IV'ler - Großstadtvergleich

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte - Ländervergleich März 2018

DESTATIS: Februar 2018 - 1,4 Prozent mehr Erwerbstätige im Vorjahresvergleich

ND: Vizekanzler Scholz will an Hartz IV festhalten

28.03.2018

DIW: Aufkommens- und Verteilungswirkungen eines Entlastungsbetrags für Sozialversicherungsbeiträge bei der Einkommensteuer (pdf)

DIW: Entlastungen bei den Sozialbeiträgen sind eine Alternative zu Steuersenkungen

DESTATIS: 1.059.000 Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung im Dezember 2017

SZ: Heil offen für Gespräche über »Abschaffung« von Hartz IV

Zeit: Wirtschaftsforscher fordern Entlastung von Geringverdienern

27.03.2018

FR: Selbstständige - Auf Kosten der Krankenkasse

SZ: In der Hartz-IV-Werkstatt

ihre vorsorge: Rentenpaket 2014 - 18 Prozent der EM-Rentner begünstigt

26.03.2018

BIAJ: Armutsgefährdung vor und nach Sozialleistungen 2016

miese-jobs: Entwicklung der Reallöhne im Jahr 2017 - Eine magere Bilanz

Spiegel: Bildungs- und Teilhabepaket - Nur jeder Vierte nutzt Zuschüsse

VersicherungsJournal: Welche Pensionskassen ihren Rechnungszins abgesenkt haben

DESTATIS: Lebenserwartung für Jungen und Mädchen steigt weiter an

25.03.2018

Tagesspiegel: SPD-Vize Dreyer - Abschaffung von Hartz IV ist möglich

Spiegel: Kann ein Grundeinkommen Hartz IV ersetzen?

Tagesspiegel: Langzeitarbeitslose - Hauptsache raus aus der Statistik

24.03.2018

BIAJ: Arbeitslosenquoten und Armutsgefährdungsquoten 2006 und 2016 in den 14 Großstädten

FAZ: Arm durch Arbeit

23.03.2018

Spiegel: 1,4 Millionen Rentner arbeiten im Alter

Spiegel: SPD-Spitzengenossen wollen Hartz IV beenden

WSI: Lohnausfälle und entgangene Sozialbeiträge durch Mindestlohnumgehungen

SZ: Mindestlohn-Tricks kosten Deutschland zehn Milliarden

Berliner Zeitung: Spahn leitet konkrete Schritte gegen Pflegenotstand ein

Tagesspiegel: Müller - Hartz IV bleibt ein Makel. Das Grundeinkommen ist möglich

22.03.2018

miese-jobs: Arbeitslose werden weiterhin zu oft in die Leiharbeit gedrückt

HB: Hessen treibt Debatte um »Deutschlandrente« für alle voran

WSI: Arbeitskampfbilanz 2017

BIAJ: Jobcenter gE - Verwaltungskosten 2014 bis 2017 und Mittelumschichtungen 2017

21.03.2018

SZ: EU-Ausländern das Kindergeld kürzen? So einfach ist das nicht!

RND: Kindergeldzahlungen an ausländische Konten seit 2010 fast verzehnfacht

Berliner Zeitung: Fratzscher (DIW) - »Solidarisches Grundeinkommen ist sinnvoll und finanzierbar«

20.03.2018

Spiegel: Geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose

HB: Ministerium kippt Freibetrag für freiwillig Rentenversicherte

Spiegel: Renten steigen kräftig

FAZ: Suche nach Wegen aus dem Hartz-IV-System

RND: Rentenbeitragssatz wird durch GroKo-Pläne früher steigen

19.03.2018

aktuelle-sozialpolitik: Ein schräger Vergleich zwischen Hartz IV und Arbeitseinkommen

BIAJ: Bund der Steuerzahler, FAZ, dpa u.a. verbreiten absurden Lohn-Hartz-IV-Vergleich

Tagesspiegel: Grüne rücken von Hartz IV ab

Versicherungsbote: Pflegeversicherung - Eigenanteil für Pflegeheim steigt

18.03.2018

Der Postillon: SPD und Grüne einig – »Jens Spahn sollte sich schämen, dass er Hartz IV erfunden hat«

RUBIKON: Die Gerechtigkeits-Mär

16.03.2018

Spiegel: GroKo will 209 neue Stellen, die Hälfte für »heimatbezogene Innenpolitik«

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis Februar 2018

VersicherungsJournal: Reine Beitragszusage - die Chancen und Risiken

15.03.2018

DESTATIS: Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern in Deutschland 2017 bei 21 Prozent

RP: Jeder fünfte Riester-Vertrag liegt auf Eis

ND: Arbeitszeitgesetz im Bundestag

14.03.2018

BIAJ: Jobcenter (gE) - Zuweisung und Ausgaben für Eingliederungsleistungen

SZ: So viel Geld haben Hartz-IV-Empfänger zum Leben

SZ: Arbeitsagentur führt Berufstest für Ungelernte und Flüchtlinge ein

Der Postillon: Mann, der 15.311 Euro im Monat vom Staat bezieht, weiß, dass Hartz-IV-Empfänger nicht hungern müssen

13.03.2018

IAB: Höhere Erwerbstätigenzahl ließ Arbeitsvolumen 2017 auf rund 60 Milliarden Stunden steigen

FAZ: »Unser Sozialstaat hat ganz empfindliche Probleme«

DESTATIS: Migration 2016 - Nettozuwanderung nach Deutschland bei 500.000 Personen

ihre vorsorge: Rentenversicherung - Zusätzliche Steuermittel nötig

12.03.2018

DLF: »Die Menschen haben Angst vor sozialem Abstieg«

09.03.2018

VersicherungsJournal: Bei Scheitern der Betriebsrentenreform droht »Deutschlandrente«

DESTATIS: Arbeitskosten im Jahr 2017 um 2,1 Prozent gestiegen

08.03.2018

Spiegel: Wieso Hartz IV tatsächlich zu wenig zum Leben ist

DIW: Konsum und Sparquote der privaten Haushalte hängen stark vom Erwerbsstatus, Einkommen und Alter ab

SZ: Die Deutschen fürchten die Armut im Alter

07.03.2018

BIAJ: Frauen und SGB II - »Integrationen« und »Integrationsquoten« im Ländervergleich

06.03.2018

RND: Reserve der Pflegeversicherung schrumpft erstmals seit 2007

O-Ton Arbeitsmarkt: Bundesagentur für Arbeit: Jede dritte offene Stelle in der Leiharbeit

05.03.2018

BIAJ: Einpendlerquoten und Auspendlerquoten im Großstadtvergleich

03.03.2018

SZ: Armes reiches Deutschland

02.03.2018

BMG: Vorläufige Finanzergebnisse der GKV 2017

01.03.2018

sozialpolitik-aktuell: Trotz guter Konjunktur - Rund 10 Prozent der Bevölkerung sind auf Grundsicherung angewiesen (pdf)

HB: Warum Geringverdiener heute weniger in der Tasche haben als Anfang der 1990er

IAB: Ausbildung kann Bleibeperspektiven für Geflüchtete verbessern

Seite 1 von 26         »

Wie hoch muss ein existenzsichernder Stundenlohn für Alleinstehende sein?

Existenzminimum auf Basis des Steuerrechts (Grundfreibetrag)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II] 750,00 8,51 11,32
2018 [I] 750,00 8,51 11,68
2017 [II] 735,00 8,42 11,23
2017 [I] 735,00 8,42 11,44
2016 [II] 721,00 8,31 10,92
2016 [I] 721,00 8,31 11,39
2015 [II] 706,00 8,17 10,87
2015 [I] 706,00 8,17 11,10
2014 [II] 696,17 8,09 10,64
2014 [I] 696,17 8,09 10,82
2013 [II] 677,50 7,95 10,27
2013 [I] 677,50 7,95 10,30
2012 [II] 667,00 7,91 9,93
2012 [I] 667,00 7,91 10,15
2011 [II] 667,00 7,95 9,87
2011 [I] 667,00 7,95 9,97
2010 [II] 667,00 7,91 9,64
2010 [I] 667,00 7,91 9,64

(1) 1/12 des steuerlichen Grundfreibetrags (§ 32a EStG).
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis des durchschnittlichen Fürsorgebedarfs


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (3)
SGB
II (1)
SGB
XII (2)
Arbeit (4) Rente (5)
2018 [II]        
2018 [I]        
2017 [II]   814   12,43
2017 [I] 730 812 8,37 12,64
2016 [II] 722 804 8,32 12,18
2016 [I] 719 799 8,29 12,62
2015 [II] 712 790 8,25 12,16
2015 [I] 709 785 8,22 12,34
2014 [II] 701 769 8,14 11,76
2014 [I] 698 769 8,11 11,96
2013 [II] 686 747 8,03 11,33
2013 [I] 681 747 7,98 11,35
2012 [II] 670 727 7,94 10,82
2012 [I] 666 727 7,90 11,06
2011 [II] 656 707 7,84 10,46
2011 [I] 648 707 7,76 10,56
2010 [II] 643 688 7,67 9,94
2010 [I] 638 688 7,62 9,94

(1) Durchschnittlicher SGB-II-Bedarf im Halbjahres-Durchschnitt; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittlicher Grundsicherungsbedarf ab Regelaltersgrenze außerhalb von Einrichtungen im Juni bzw. Dezember (bis 2014: am Jahresende); für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(3) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(4) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(5) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (Mikrozensus)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II] 969 11,05 14,68
2016 [I] 969 11,05 15,30
2015 [II] 942 10,81 14,50
2015 [I] 942 10,81 14,81
2014 [II] 917 10,56 14,02
2014 [I] 917 10,56 14,26
2013 [II] 892 10,34 13,52
2013 [I] 892 10,34 13,56
2012 [II] 870 10,18 12,95
2012 [I] 870 10,18 13,23
2011 [II] 849 10,00 12,56
2011 [I] 849 10,00 12,69
2010 [II] 826 9,69 11,93
2010 [I] 826 9,69 11,93

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach Mikrozensus; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (EU-SILC)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 1.064 12,15 16,38
2015 [I] 1.064 12,15 16,72
2014 [II] 1.033 11,82 15,79
2014 [I] 1.033 11,82 16,06
2013 [II] 987 11,38 14,96
2013 [I] 987 11,38 15,00
2012 [II] 979 11,39 14,57
2012 [I] 979 11,39 14,89
2011 [II] 980 11,47 14,50
2011 [I] 980 11,47 14,64
2010 [II] 952 11,12 13,75
2010 [I] 952 11,12 13,75

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach EU-SILC im Erhebungsjahr; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (SOEP)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II]      
2015 [I]      
2014 [II] 1.056 12,08 16,15
2014 [I] 1.056 12,08 16,42
2013 [II] 1.029 11,84 15,60
2013 [I] 1.029 11,84 15,64
2012 [II] 1.019 11,84 15,17
2012 [I] 1.019 11,84 15,50
2011 [II] 999 11,68 14,78
2011 [I] 999 11,68 14,93
2010 [II] 991 11,55 14,32
2010 [I] 991 11,55 14,32

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle nach SOEP v32; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.