30.04.2014

BIAJ: Der Arbeitsmarkt im April 2014

SZ: Rente mit 63 - Die Krankenschwester schuftet vergeblich

Tagesspiegel: Deutschland ist weniger alt als gedacht

29.04.2014

HB: Merkel verärgert über Renten-Vorstoß

ND: Berufsgewerkschaften gegen Tarifeinheit

28.04.2014

Memo-Gruppe: Kein Aufbruch – Wirtschaftspolitik auf alten Pfaden

SZ: Mindestlohn - Arbeitsmarktforscher weist Horrorszenarien zurück

Welt: Pharmabranche vor nächstem Milliarden-Deal

FAZ: CDU arbeitet an Konzept zum Abbau der kalten Progression

25.04.2014

DGB: Weiterbildung muss sich lohnen

24.04.2014

BIAJ: Mindestlohn 5,67 Euro - Das neue Programm der Bundesregierung für Langzeitarbeitslose

Der Paritätische: Gutachten zur sozialen Lage in Deutschland

Tagesspiegel: Regierung plant Hartz IV-Reform - Wer schwänzt, geht leer aus

Berliner Zeitung: Neue Regeln für Hartz IV

SZ: Verfassungsklage auf ein würdiges Altern

HB: Kalte Progression - Der Fiskus soll endlich wieder abgeben

23.04.2014

Welt: Interview mit BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt

SZ: Pflegevorsorgefonds greift zu kurz

Tagesspiegel: Früher oder Später in Rente - welche Möglichkeiten gibt es?

22.04.2014

HB: Steuereinnahmen steigen auf Rekordhöhe

Berliner Zeitung: Rente mit 63 steht in der Kritik

Tagesspiegel: Hartz IV - BA will keine Kleinstbeträge mehr zurückfordern

HB: 20 Jahre Pflegeversicherung

18.04.2014

HB: BA will höhere Hartz-IV-Hürden für Selbstständige

17.04.2014

HB: CDU-Sozialflügel fordert Rente für Geringverdiener

IAB: Die meisten Aufstocker bleiben trotz Mindestlohn bedürftig

HB: Mindestlohn führt nur 60.000 Aufstocker aus Hartz IV heraus

FAZ: Gutachten des Normenkontrollrats zum Mindestlohn

Berliner Zeitung: SPD plant neue Reichensteuer

Berliner Zeitung: „Vermögende werden geschont“

16.04.2014

BIAJ: Junge Menschen von unter 25 Jahren in SGB II-Bedarfsgemeinschaften - 2013

SZ: Krankenversicherung - Privat wird's teuer

ND: Nahles macht Zugeständnisse

ND: Weiter Streit um »Flexi-Rente«

ihre vorsorge: Nahles will Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei Missbrauch an Kosten der Rente mit 63 beteiligen

15.04.2014

Berliner Zeitung: Was die neuen Pflegestufen bedeuten

14.04.2014

BMG: Referentenentwurf zur Reform der Pflegeversicherung

FAZ: Die Rente mit 63 ist fatal

Welt: "Löhne der privaten Zusteller sind zu niedrig"

13.04.2014

BIAJ: Jobcenter Berlin - "Eingliederungsmittel" vor und nach der Zuteilung zusätzlicher Mittel 2014

FAZ: Wie Andrea Nahles Missbrauch der Rente mit 63 verhindern will

11.04.2014

SZ: Produktivität schlägt Demografie

Tagesspiegel: Nahles fordert fast 300 Millionen Euro von Ländern zurück

10.04.2014

HB: Sozialversicherung hat deutlich weniger Geld in der Kasse

SZ: Milliarden für die Pflege

Welt: Arbeitgeber fordern Generalrevision des Rentenpakets

FAZ: Gericht billigt 1,54 Euro Stundenlohn

ihre vorsorge: Rentner immer öfter steuerpflichtig

02.04.2014

HB: Kein Mindestlohn für Langzeitarbeitslose

01.04.2014

BIAJ: Der Arbeitsmarkt im März 2014

DGB: Wohngeld reformieren, Armutsrisiko mindern

DGB: Für eine sozialstaatlich orientierte Arbeitsmarktpolitik (pdf)

SZ: Mehrwertsteuerreform belastet Geringverdiener

Berliner Zeitung: Tarifeinheit - Bsirske kritisiert Nahles-Pläne

31.03.2014

BIAJ: Aktive Arbeitsförderung, Arbeitslosengeld, Beitragseinnahmen (SGB III) - 2002 bis 2013

ihre vorsorge: Kauder (CDU) - Für Rente ab 63 Arbeitslosigkeit ab Juli 2014 nicht mehr anrechnen

HB: „Kalte Progression“ spült mehr Geld in die Staatskasse

29.03.2014

Welt: CSU - Für Rentner soll es keinen Mindestlohn geben

28.03.2014

FAZ: Reallöhne erstmals seit 2009 gesunken

HB: Koalition erwägt deutlich höhere Pflege-Leistungen

27.03.2014

Bundesregierung: Entwurf für ein GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz

HBS: Hartz-IV-Satz bleibt zurück

Sozialismus: Entwicklung des deutschen Alterssicherungsmodells. Eine, zwei oder drei Säulen?

FAZ: Keine Prämienschecks mehr von der Kasse

26.03.2014

Spiegel: Finanzreform der Krankenkassen auf Kosten der Versicherten

SZ: Regierung will Pflege-Ausbildung reformieren

ihre vorsorge: Zweitjob - Notwendigkeit oder lukrativer Zusatzverdienst?

Tagesspiegel: DKV kassiert Beitragsgarantie

25.03.2014

SZ: Betriebliche Altersversorgung - Schlechter als der Sparstrumpf

Tagesspiegel: Zusatzbeiträge für Alle

24.03.2014

WSI-Tarifarchiv: Statistisches Taschenbuch zur Tarifpolitik 2014

Berliner Zeitung: Zweitjobs boomen wie noch nie

ihre vorsorge: Bürger finden Rentenpläne gut

HB: Kassenreform - Kommt jetzt das große Wechseln?

22.03.2014

FAZ: Rentenstreit spitzt sich zu

21.03.2014

IAB: Arbeitsmarkt 2014 (pdf)

Welt: Kassenärzte attackieren schwarz-rote Pläne

SZ: Das steckt hinter der Mietpreisbremse

20.03.2014

BIAJ: Was verbirgt sich hinter den Ausgaben für "Aktive Arbeitsmarktpolitik" im Bundeshaushalt 2013?

BMJV: Referentenentwurf eines Mietrechtsnovellierungsgesetzes (pdf)

HB: Renten steigen um 1,7 bis 2,5 Prozent

WSI: Jugendliche ohne Mindestlohn? Ausnahmeregelungen fragwürdig, Gefahr von Verdrängungseffekten

HB: Mietpreisbremse für Millionen Haushalte

Tagesspiegel: 8,50 Euro für (fast) alle

Berliner Zeitung: Faktencheck zum Mindestlohn

FAZ: So funktioniert der Mindestlohn

19.03.2014

BMAS: Referentenentwurf eines Tarifautonomiestärkungsgesetzes

BIAJ: Mindestlohn Niederlande - 1.485,60 Euro pro Monat und 8 Prozent Urlaubsgeld

ND: Hunderttausende brauchen Hartz trotz Mindestlohn

18.03.2014

HB: CDU spricht von Mindestlohn ab 25

17.03.2014

BIAJ: Jobcenter - Rätselraten um Mittelzuteilung nach Kabinettsbeschluss zum Bundeshaushalt 2014

Spiegel: Rente mit 63 - Sozialministerium plant Prüfklausel

HB: Union will keinen Mindestlohn für Praktikanten

Berliner Zeitung: Mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher

SZ: Hamburger Senator will unsinnige Ein-Euro-Jobs abschaffen

16.03.2014

Welt: Nahles will Mindestlohn erst ab Ende der Schulpflicht

15.03.2014

HB: Mindestlohn - Merkel stößt auf Widerstand der CDU-Arbeitnehmer

ND: Steigende Mieten werden zur Armutsfalle

14.03.2014

SZ: Nahles macht Tempo beim Mindestlohn

IAQ: Entwicklung des Erwerbsaustrittsalters - Anstieg und Differenzierung

SZ: Regierung trödelt bei Entlastung Alleinerziehender

13.03.2014

SZ: Betreuungsgeld für fast 65.000 Kinder bewilligt

HBS: Gerade Arbeiter halten selten bis zur Rente durch

Tagesspiegel: Weniger Privatversicherte

Welt: Experten finden Schäubles Null-Schulden-Trick asozial

ihre vorsorge: Rentenpaket sorgt für geringere Rentensteigerungen

12.03.2014

ISI: Starke Zunahme von Erwerbsminderungsrenten wegen psychischer Erkrankungen bei westdeutschen Frauen (pdf)

Welt: Mangel an Pflegepersonal erreicht gravierende Maße

ihre vorsorge: Reform für Lebensversicherer - Wer verliert, wer gewinnt?

11.03.2014

BIAJ: Mittelausschöpfung Jobcenter gE 2013 - "Eingliederungsleistungen" und "Verwaltungskosten"

Berliner Zeitung: CDU-Politiker will höheren Pflegezuschlag für Kinderlose

HB: CDU-interner Rentenstreit eskaliert

SZ: Schäuble will erst 2016 Kindergeld erhöhen

FAZ: Gewerkschaften streiten über Mindestlohnhöhe

10.03.2014

HB: CDU streitet über Rente mit 63

SZ: Bundesregierung will Lebensversicherer unterstützen

ND: Viele Alleinerziehende leben in Armut

06.03.2014

Spiegel: Deutsche geizen beim Mindestlohn

SZ: 50.000 zusätzliche Frührentner im ersten Jahr erwartet

05.03.2014

BMG: GKV-Finanzergebnisse 2013

HB: Krankenkassen fürchten höhere Beiträge

SZ: Schäuble spart auf Kosten der Krankenkassen

SZ: Deutschland weist Europas größte Gehaltslücke auf

ND: Linkspartei fordert Neustart beim Mindestlohn

SZ: Bundesregierung erkennt Exportüberschuss als Problem an

04.03.2014

IAQ: Niedriglohnbeschäftigung 2012 - Was ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 € verändern könnte

Spiegel: Verwaltungskosten der Jobcenter steigen dramatisch

03.03.2014

sozialpolitik-aktuell: Einkommen aus Kapital und Arbeit (pdf)

SZ: Gesetzlicher Mindestlohn - "Ein äußerst riskantes Manöver"

Welt: Krankenkassen locken mit Geld-Prämien

01.03.2014

SZ: Zwei Millionen Schatten-Arbeitslose

Tagesspiegel: Sozialstrukturatlas in Berlin - Arm bleibt arm und stirbt früher

«         Seite 20 von 21         »

Wie hoch muss ein existenzsichernder Stundenlohn für Alleinstehende sein?

Existenzminimum auf Basis des Steuerrechts (Grundfreibetrag)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2017 [I] 735,00 8,42 11,44
2016 [II] 721,00 8,31 10,95
2016 [I] 721,00 8,31 11,41
2015 [II] 706,00 8,17 10,87
2015 [I] 706,00 8,17 11,10
2014 [II] 696,17 8,09 10,64
2014 [I] 696,17 8,09 10,82
2013 [II] 677,50 7,95 10,27
2013 [I] 677,50 7,95 10,30
2012 [II] 667,00 7,91 9,93
2012 [I] 667,00 7,91 10,15
2011 [II] 667,00 7,95 9,87
2011 [I] 667,00 7,95 9,97
2010 [II] 667,00 7,91 9,64
2010 [I] 667,00 7,91 9,64

(1) 1/12 des steuerlichen Grundfreibetrags (§ 32a EStG).
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis des durchschnittlichen Fürsorgebedarfs


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (3)
SGB
II (1)
SGB
XII (2)
Arbeit (4) Rente (5)
2017 [I]        
2016 [II] 722 804 8,32 12,21
2016 [I] 719 799 8,29 12,64
2015 [II] 712 790 8,25 12,16
2015 [I] 709 785 8,22 12,34
2014 [II] 701 769 8,14 11,76
2014 [I] 698 769 8,11 11,96
2013 [II] 686 747 8,03 11,33
2013 [I] 681 747 7,98 11,35
2012 [II] 670 727 7,94 10,82
2012 [I] 666 727 7,90 11,06
2011 [II] 656 707 7,84 10,46
2011 [I] 648 707 7,76 10,56
2010 [II] 643 688 7,67 9,94
2010 [I] 638 688 7,62 9,94

(1) Durchschnittlicher SGB-II-Bedarf im Halbjahres-Durchschnitt; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittlicher Grundsicherungsbedarf ab Regelaltersgrenze außerhalb von Einrichtungen im Juni bzw. Dezember (bis 2014: am Jahresende); für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(3) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(4) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(5) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (Mikrozensus)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 942 10,81 14,50
2015 [I] 942 10,81 14,81
2014 [II] 917 10,56 14,02
2014 [I] 917 10,56 14,26
2013 [II] 892 10,34 13,52
2013 [I] 892 10,34 13,56
2012 [II] 870 10,18 12,95
2012 [I] 870 10,18 13,23
2011 [II] 849 10,00 12,56
2011 [I] 849 10,00 12,69
2010 [II] 826 9,69 11,93
2010 [I] 826 9,69 11,93

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach Mikrozensus; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (EU-SILC)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II]      
2015 [I]      
2014 [II] 1.033 11,82 15,79
2014 [I] 1.033 11,82 16,06
2013 [II] 987 11,38 14,96
2013 [I] 987 11,38 15,00
2012 [II] 979 11,39 14,57
2012 [I] 979 11,39 14,89
2011 [II] 980 11,47 14,50
2011 [I] 980 11,47 14,64
2010 [II] 952 11,12 13,75
2010 [I] 952 11,12 13,75

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach EU-SILC im Erhebungsjahr; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (SOEP)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II]      
2015 [I]      
2014 [II] 1.056 12,08 16,15
2014 [I] 1.056 12,08 16,42
2013 [II] 1.029 11,84 15,60
2013 [I] 1.029 11,84 15,64
2012 [II] 1.019 11,84 15,17
2012 [I] 1.019 11,84 15,50
2011 [II] 999 11,68 14,78
2011 [I] 999 11,68 14,93
2010 [II] 991 11,55 14,32
2010 [I] 991 11,55 14,32

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle nach SOEP v32; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.