13.11.2018

SZ: Schuldneratlas - Überschuldet, um zu wohnen

DESTATIS: Über 45 Millionen Erwerbstätige im 3. Quartal 2018

Berliner Zeitung: Bei jedem vierten Arbeitnehmer fällt die Pause aus

FAZ: Neues Familiengesetz - Mehr Hilfe für Alleinerziehende und ärmere Kinder

12.11.2018

Spiegel: SPD-Konzept für bezahlte Job-Pause - Milliarden für die Mittelschicht

BIAJ: Vom BMAS geplante Verteilung der Bundesmittel für SGB-II-Eingliederungsleistungen 2019

IAQ: Niedriglohnbeschäftigung 2016

ihre vorsorge: DRV kritisiert Spahn-Vorstoß zu Kinderlosen

DESTATIS: Stationäre Krankenhauskosten 2017 auf 91,3 Milliarden Euro gestiegen

11.11.2018

SZ: Die Magna Charta für die deutschen Arbeiter

10.11.2018

Spiegel: Sigmar Gabriel fordert Mindestrente für Geringverdiener

FR: Reform des Kinderzuschlags - Hilfe für Einkommensschwache

09.11.2018

FAZ: Betriebliche Altersversorgung - Die Renaissance der Unterstützungskassen

SZ: 100 Jahre deutsche Republik - Als der Traum Wirklichkeit wurde

Tagesspiegel: Warum die Rentenerhöhung gut ist

SWP: Spahn - Kinderlose sollen mehr für Pflege einzahlen

SZ: Bundestag beschließt Kindergelderhöhung

08.11.2018

StZ: Spahn macht Vorstoß bei Betriebsrenten

BIAJ: Stimmt das? - Höchste Armutsgefährdungsquote in Bremerhaven

BTDrs: RV-LVuStabG - Beschlussempfehlung und Bericht

BTDrs: Teilhabechancengesetz - Beschlussempfehlung und Bericht

Blickpunkt WiSo: Jobwunder? - Nein, die Agenda 2010 hat keine Arbeit geschaffen ...

VersicherungsJournal: Prognose der Rentensteigerung bis über 2020 hinaus

07.11.2018

SVR: JG 2018/19 - Vor wichtigen wirtschaftspolitischen Weichenstellungen

06.11.2018

BIAJ: Erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Dezember 2017 nach bisheriger Hartz-IV-Dauer

AuS: Wortprotokoll der Anhörung zum RV-LVuStabG

AuS: Wortprotokollder Anhörung zum Teilhabechancengesetz

MAZ: Unterkunftskosten von Hartz-IV-Empfängern deutlich gestiegen

05.11.2018

Spiegel: Rente soll 2019 um mehr als drei Prozent steigen

WSI: Verteilungsbericht 2018 - Dauerhafte Armut und verfestigter Reichtum

DESTATIS: 87 Prozent der Tarifbeschäftigten erhalten 2018 Weihnachtsgeld

04.11.2018

aktuelle-sozialpolitik: Mindestlohn - Ein erneuter Vorschlags-Luftballon

HB: Arbeitgeber kritisieren Spahns Vorstoß bei fehlerhaften Krankenhausrechnungen

02.11.2018

BIAJ: Bundesprogramm »Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt« in Hamburg, Bremen und Berlin - Ausgaben und Beschäftigte

AuS: Schriftliche Stellungnahmen zum RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz

AuS: Schriftliche Stellungnahmen zum 10. SGB-II-ÄndG - Teilhabechancengesetz

01.11.2018

HB: Krankenkassen empört über Spahn – »Generalamnestie für falsche Rechnungen«

HB: Die Flexirente fristet ein Schattendasein

DESTATIS: Rund 2,4 Millionen Erwerbstätige wollten 2017 mehr arbeiten, knapp 1,4 Millionen weniger

31.10.2018

HB: Mindestlohn steigt 2019 auf 9,19 Euro und später auf 9,35 Euro

DIW: EU-Zuwanderunghat Deutschland seit 2011 zusätzliches Wirtschaftswachstum beschert

DESTATIS: 19,0 Prozent der Bevölkerung Deutschlands von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht

30.10.2018

BIAJ: Arbeitsuchende, Arbeitslose und erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Oktober 2018

BMF: Zwölfter Existenzminimumbericht (pdf)

DESTATIS: September 2018 - Erstmals mehr als 45 Millionen Erwerbstätige

29.10.2018

SZ: Was im Nahles-Papier steht

28.10.2018

FR: Neue Hoffnung für Millionen Betriebsrentner

27.10.2018

Sozialismus: Geschäftsmodell Leiharbeit boomt

O-Ton Arbeitsmarkt: Hartz-IV-Empfänger - Mehr als ein Drittel seit über vier Jahren im Bezug

BIAJ: Ausbildungsquoten in den 15 Großstädten 2014 bis 2017

26.10.2018

baua: Arbeitszeitberichterstattung für Deutschland

VersicherungsJournal: Sozialpartnermodell - Aktiv hinter den Kulissen

25.10.2018

BMF: Ergebnisse der 154. Sitzung des Arbeitskreises »Steuerschätzungen«

SoVD: Mietpreisentwicklung vertieft die soziale Spaltung in Deutschland

minijobzentrale: So viel verdienen Minijobber in Deutschland

FNA: Grundsicherung wegen Erwerbsminderung - Rentenbezug sowie Zu- und Abgänge

24.10.2018

Spiegel: Taxifahrten und Kuren - Koalition plant weitere Erleichterungen für Pflegebedürftige

FAZ: Altersvorsorge - Versicherer verweigern Transparenz

HB: Erwerbsminderung - Fast jeder zweite Antrag scheitert

Saarbrücker Zeitung: Befristet Beschäftigte zunehmend von Armut bedroht

22.10.2018

magazin-mitbestimmung: Fachkräftemangel - »Es kursieren falsche Zahlen«

RP: Bert Rürup - »Die Politik muss sich bei der Rente endlich ehrlich machen«

20.10.2018

BIAJ: Kinder, Jugendliche und Hartz IV - Kreis-, Großstadt- und Ländervergleich 2017

RP: Altersrenten stiegen seit 2007 um 22 Prozent

FR: »Unabhängige Patientenberatung Deutschland« - Das Vertrauen ist erschüttert

19.10.2018

O-Ton Arbeitsmarkt: Arm trotz Arbeit? - Jeder zweite Aufstocker ist sozialversicherungspflichtig beschäftigt

DESTATIS: Zahl der Empfänger sozialer Mindestsicherung Ende 2017 um 3,5 Prozent niedriger als im Vorjahr

VersicherungsJournal: Versicherte werden um acht Milliarden Euro entlastet

ND: Viele Mütter bleiben in der Teilzeitfalle

IAB: Auswirkungen des Mindestlohns auf die Nachfrage nach freien Mitarbeitern sind gering

18.10.2018

DESTATIS: Statistisches Jahrbuch 2018

GKV-VEG: Beschlussempfehlung und Bericht

17.10.2018

PS: Löhne, Renten und Existenzminimum - aktualisierte Daten

NAK: Nationale Armutskonferenz veröffentlicht dritten Schattenbericht

DESTATIS: 33,6 Prozent der unter 3-Jährigen am 1. März 2018 in Kindertagesbetreuung

OXI: Mehr Tarifbindung durch weniger Tarifsubstanz?

ihre vorsorge: Rente - Diskussion über sozialen Ausgleich nötig

FR: Keine Geschenke mehr!

BIAJ: Jobcenter gE - Eingliederungsmittel und deren Ausschöpfung Januar bis September 2018

16.10.2018

IAB: Erwerbstätige im Rentenalter arbeiten nur zum Teil des Geldes wegen

HBS: Mehr Sicherheit für Soloselbstständige

AuS: Anhörung zur Brückenteilzeit - Stellungnahmen und Wortprotokoll

15.10.2018

BIAJ: Hartz IV-Kinder und -Jugendliche nach Alter und Typ der Bedarfsgemeinschaft im Dezember 2017

ihre vorsorge: Opposition attackiert Regierungs-Rentenpläne

aktuelle-sozialpolitik: Die »Beitragstreppe« in der Pflegeversicherung wird steiler

DGB: Geringverdienende unterstützen und Kinderarmut bekämpfen

SZ: Koalition erhöht Kinderzuschlag

12.10.2018

FAZ: Heils Rentenpaket durchbricht die »Beitrags-Haltelinie«

RP: Eine Milliarde Euro für Mini-Jobber in der Gastronomie

VersicherungsJournal: Der Riester-Vorsorge geht immer mehr die Luft aus

VersicherungsJournal: Wo und für wen die Neurenten am höchsten sind

BIAJ: BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis September 2018

11.10.2018

WiWo: Rente gegen Pension - So viel mehr Geld haben Beamte im Ruhestand

FAZ: Jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger bekommt es seit 13 Jahren dauerhaft

FR: Nahles kündigt Abkehr von Agenda 2010 an

aktuelle-sozialpolitik: Sanktionen im Hartz IV-System

Spiegel: Mit aller Härte gegen Hartz-IV-Empfänger

BIAJ: Jobcenter 2019 - Bundesmittel für Eingliederungsleistungen und Verwaltungskosten

10.10.2018

Bundeskabinett: Beitragssatzanpassung Pflegeversicherung - Gesetzentwurf

SZ: Hartz-IV-Sanktionen - »Die Leute werden an den Rand gedrängt«

09.10.2018

IAB: So wenige Arbeitslose pro offene Stelle wie nie in den vergangenen 25 Jahren

LbAV: Doppelverbeitragung - Wie wäre es mit 7,3 Prozent?

Freitag: Globalisierung ist ein Deckmantel des Neoliberalismus

ihre vorsorge: Rückt Rentenpflicht für Selbstständige näher?

FR: Beitrag für Pflege soll steigen

08.10.2018

hib: Experten begrüßen Entlastungsgesetz

BIAJ: Jobcenter (gE) - Zuweisung und Ausgaben für Eingliederungsleistungen 2012 bis September 2018

HBS: In Krankenhäusern fehlen rund 100.000 Pflege-Stellen

GKV-VEG: Schriftliche Stellungnahmen zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit

WR: Jobcenter - Unzureichende Hilfe für eingeschränkte Menschen

06.10.2018

Spiegel: Sozialkassen profitieren massiv von Zuwanderung

05.10.2018

FR: Krankenkassen streiten über Geld-Verteilung

04.10.2018

IAB: Hartz IV - Überwindung von Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug bleibt große Herausforderung

sozialpolitik-aktuell: Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen (pdf)

Freitag: Renten rauf, Riester runter!

Berliner Zeitung: Berlin will »Solidarisches Grundeinkommen« testen

03.10.2018

BIAJ: Mittleres Bruttomonatsentgelt Vollzeitbeschäftigter 2017 - Länder- und Kreisvergleich

02.10.2018

ihre vorsorge: Rentenversicherung widerspricht Rürup

Versicherungsbote: Rente mit 63 bleibt sehr beliebt

01.10.2018

BIAJ: Arbeitslosenquoten und Armutsgefährdungsquoten 2007 und 2017 in den 14 Großstädten

BMG: Pflegeversicherungs-Beitragssatzanpassungsgesetz 2019 - Referentenentwurf

CDA: Plus-Rente für mehr Leistungsgerechtigkeit in der Rente

IAQ: Alterserwerbsbeteiligung in Europa auch in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise im Aufschwung?

Seite 1 von 30         »

Wie hoch muss ein existenzsichernder Stundenlohn für Alleinstehende sein?

Existenzminimum auf Basis des Steuerrechts (Grundfreibetrag)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II] 750,00 8,51 11,32
2018 [I] 750,00 8,51 11,68
2017 [II] 735,00 8,42 11,23
2017 [I] 735,00 8,42 11,44
2016 [II] 721,00 8,31 10,92
2016 [I] 721,00 8,31 11,39
2015 [II] 706,00 8,17 10,87
2015 [I] 706,00 8,17 11,10
2014 [II] 696,17 8,09 10,64
2014 [I] 696,17 8,09 10,82
2013 [II] 677,50 7,95 10,27
2013 [I] 677,50 7,95 10,30
2012 [II] 667,00 7,91 9,93
2012 [I] 667,00 7,91 10,15
2011 [II] 667,00 7,95 9,87
2011 [I] 667,00 7,95 9,97
2010 [II] 667,00 7,91 9,64
2010 [I] 667,00 7,91 9,64

(1) 1/12 des steuerlichen Grundfreibetrags (§ 32a EStG).
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis des durchschnittlichen Fürsorgebedarfs


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (3)
SGB
II (1)
SGB
XII (2)
Arbeit (4) Rente (5)
2018 [II]        
2018 [I]   795   12,39
2017 [II] 737 814 8,45 12,43
2017 [I] 730 812 8,37 12,64
2016 [II] 722 804 8,32 12,18
2016 [I] 719 799 8,29 12,62
2015 [II] 712 790 8,25 12,16
2015 [I] 709 785 8,22 12,34
2014 [II] 701 769 8,14 11,76
2014 [I] 698 769 8,11 11,96
2013 [II] 686 747 8,03 11,33
2013 [I] 681 747 7,98 11,35
2012 [II] 670 727 7,94 10,82
2012 [I] 666 727 7,90 11,06
2011 [II] 656 707 7,84 10,46
2011 [I] 648 707 7,76 10,56
2010 [II] 643 688 7,67 9,94
2010 [I] 638 688 7,62 9,94

(1) Durchschnittlicher SGB-II-Bedarf im Halbjahres-Durchschnitt; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittlicher Grundsicherungsbedarf ab Regelaltersgrenze außerhalb von Einrichtungen im Juni bzw. Dezember (bis 2014: am Jahresende); für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor. – Seit 2018 sind die zu übernehmenden Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bei »Selbstzahlern« nicht mehr voll, sondern nur noch insoweit dem Bruttobedarf hinzuzurechnen, soweit sie das bereinigte (anrechenbare) Einkommen überschreiten; dadurch fällt der ausgewiesene durchschnittliche Bruttobedarf c. p. niedriger aus mehr.
(3) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(4) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(5) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (Mikrozensus)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II] 999 11,33 15,26
2017 [I] 999 11,33 15,55
2016 [II] 969 11,05 14,68
2016 [I] 969 11,05 15,30
2015 [II] 942 10,81 14,50
2015 [I] 942 10,81 14,81
2014 [II] 917 10,56 14,02
2014 [I] 917 10,56 14,26
2013 [II] 892 10,34 13,52
2013 [I] 892 10,34 13,56
2012 [II] 870 10,18 12,95
2012 [I] 870 10,18 13,23
2011 [II] 849 10,00 12,56
2011 [I] 849 10,00 12,69
2010 [II] 826 9,69 11,93
2010 [I] 826 9,69 11,93

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach Mikrozensus; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (EU-SILC)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II] 1.096 12,44 16,60
2016 [I] 1.096 12,44 17,31
2015 [II] 1.064 12,15 16,38
2015 [I] 1.064 12,15 16,72
2014 [II] 1.033 11,82 15,79
2014 [I] 1.033 11,82 16,06
2013 [II] 987 11,38 14,96
2013 [I] 987 11,38 15,00
2012 [II] 979 11,39 14,57
2012 [I] 979 11,39 14,89
2011 [II] 980 11,47 14,50
2011 [I] 980 11,47 14,64
2010 [II] 952 11,12 13,75
2010 [I] 952 11,12 13,75

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle (ohne selbstgenutztes WE) nach EU-SILC im Erhebungsjahr; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.

Existenzminimum auf Basis der Armutsrisikoschwelle (SOEP)


Halbjahr Existenz-Minimum in Euro / Monat (1) Erforderlicher Lohn in Euro / Stunde (2)
Arbeit (3) Rente (4)
2018 [II]      
2018 [I]      
2017 [II]      
2017 [I]      
2016 [II]      
2016 [I]      
2015 [II] 1.086 12,39 16,72
2015 [I] 1.086 12,39 17,07
2014 [II] 1.054 12,05 16,12
2014 [I] 1.054 12,05 16,38
2013 [II] 1.022 11,77 15,49
2013 [I] 1.022 11,77 15,53
2012 [II] 1.019 11,84 15,17
2012 [I] 1.019 11,84 15,50
2011 [II] 1.015 11,62 15,02
2011 [I] 1.015 11,86 15,17
2010 [II] 990 11,54 14,30
2010 [I] 990 11,54 14,30

(1) Monatliche Armutsrisiko-Schwelle nach SOEP v33.1; für den aktuellen Rand liegen noch keine Daten vor.
(2) Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit 37,7 Stunden lt. WSI-Tarifarchiv.
(3) Zur Erreichung des Existenzminimums plus »Erwerbstätigen-Freibetrag« von 300 Euro.
(4) Zur Erreichung einer Netto-Altersrente (ohne evtl. Steuern oder Abschläge) in Höhe des Existenzminimums nach 45 Beitragsjahren - Rentengebiet West.
Alle Berechnungen auf Wertebasis des jeweiligen Halbjahres.